Hinweise zum Datenschutz bei der Anmeldung

Die Angaben werden gemäß der aktuell gültigen Datenschutzverordnung Art. 13. EU-DSGVO und des LDSG erhoben. Die Speicherung der Daten erfolgt elektronisch und in Akten. Die weitere Datenverarbeitung richtet sich nach den Vorschriften der EU-DSGVO und des LDSG. Sie haben das Recht auf unentgeltliche Auskunft und Akteneinsicht. Bei vermuteten Verletzungen des Datenschutzrechts können Sie sich an den unten genannten Datenschutzbeauftragen oder den Datenschutzbeauftragten Ihres Bundeslandes wenden.

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen:
 
Schulleitung:
OStD'in Ingrid Klumpp
 
Vertretung:
StD Ralf Schönleber
 
Datenschutzbeauftragter:
Herr Joachim Abel
 

Verarbeitung der Daten:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist zulässig, wenn sie zur Erfüllung der in der Zuständigkeit der öffentlichen Stelle liegenden Aufgabe oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, die der öffentlichen Stelle übertragen wurde, erforderlich ist (Abs. 2. §4 LDSF).

Die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten ist hiervon nicht betroffen. Es wird eine gesonderte Einwilligung zu Beginn jeden Schuljahres ausgegeben.

 

Dauer der Speicherung:

  • Schülerkarteikarten und Schülerlisten in Papierform sowie Abschluss- und Abgangszeugnisse werden spätestens nach 50 Jahren, nachdem die Betroffenen die Schule verlassen haben, gelöscht.
  • Daten von Schülern, die nicht aufgenommen wurden oder den Schulplatz nicht angetreten haben, werden 6 Monate nach Schuljahresbeginn gelöscht.
  • Klassen- und Kurstagebücher werden nach Ablauf von fünf Schuljahren gelöscht.
  • Schriftliche Einwilligungserklärungen zur Veröffentlichung von Fotos auf der Homepage werden fünf Jahre nach der Herausnahme aus der Homepage gelöscht.
  • Notenlisten und Klassenarbeiten werden nach Ende des jeweils nächsten Schuljahres gelöscht, sofern keine Rechtsmittel eingelegt worden sind.
  • Prüfungsunterlagen wie Prüfungsniederschriften und Prüfungsarbeiten werden fünf Jahre nach Feststellung des Prüfungsergebnisses gelöscht.

Rechte des Betroffenen:

  • Sie haben das Recht auf Auskunft durch die Schule über die personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit.
  • Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, sofern die Datenverarbeitung auf die Einwilligung des Betroffenen beruht, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.